Abb. 22Die romantische Form beherrschte den 1858 eröffneten Westbahnhof. Nicht zuletzt wegen der häufigen Ausflüge des Kaiserpaares strengten sich hier die Architekten besonders an (es wurden der jungen Architektengruppe unter M. Löhr sogar einige Freiheiten erlaubt). Der Bahnhof musste täglich 100.000 Reisende (ca. 140 ankommende und abfahrende Züge innerhalb von 18 Stunden) bewältigen.

Die Fassade der Ankunftsseite zeigt für die lang gestreckte Bahnhofsbauten typische Baukörpergestaltung mit dreifachen Akzent: Ausgang durch drei Renaissance-Bögen, an den beiden Enden Eckpavillons mit Wohnungen und verbindende Flügelbauten mit einer Fenster-Arkadenreihe.

 

Abb. 23
Abb. 24

 

Abb. 26Abb. 25

Wir unterstützen …


logo

das Projekt der Gebrüder Sekielski
Tylko nie mów nikomu
(– Sag es niemandem –)
(dt. subtitles auwählen)

Zabawa w chowanego
(– Versteckspiel –)
(dt. subtitles auwählen)